WIRTSHAUS AM DOM

Der Paradeplatz in Würzburg bekommt einen neuen gastronomischen Wind! Das alte Post Areal bekommt einen frischen Anstrich in Form vom neuen „Wirtshaus am Dom“. Ab Spätsommer des Jahres 2020 darf am Paradeplatz nach Herzenslust gut bürgerlich fränkisch geschlemmt werden. Im neuen Wirtshaus soll es täglich ab 11 Uhr zünftig zugehen. Altbewährtes & Bekanntes aus dem fränkischen Topf aufleben lassen und trotzdem offen für Neuinterpretationen sein. Eben eine Kultivierung statt einer Reformierung der fränkischen Wirtshauskultur. So das Motto des neuen gastronomischen Konzepts.
 
Mit Chris Lage, dem gebürtigen Würzburger, hat das „Wirtshaus am Dom“ einen erfahrenen Gastronomen mit Händchen für Gastfreundschaft als Geschäftsführer gewinnen können. „Wer bei uns zu Gast ist, wird sich bestens umsorgt fühlen. Wie ein Besuch bei einem guten Freund, der einen traditionell bekocht, lädt auch das neue „Wirtshaus am Dom“ zum Genießen & Wohlfühlen ein – und dazu einfach eine gute Zeit miteinander zu verbringen. Das neue Wirtshaus am Dom soll sowohl Treffpunkt für alle Generationen als auch für Besucher der Domstadt sein. “ so Lage.
 
Neben fränkischem Altbekannten wie Mostsuppe, Schäufele und Sauerbraten, soll es auch Klassiker wie Original Wiener Schnitzel und Zanderfilet geben. Chris Lage erzählt „Unser Essen und unser Bier sind sorgsam zubereitet, unsere Weine sind mit Bedacht ausgesucht – und das immer mit persönlicher Beziehung zu unseren Lieferanten. Regionale Herkunft der Zutaten machen aus dem Wirtshaus am Dom ein besonders hiesiges Konzept. Unser Bier beziehen wir von der Distelhäuser und Fleischwaren vom regionalen Traditions-Landmetzger Müller, der tatsächlich noch selbst schlachtet. Unser Chefkoch Matthias Vetter kocht nach der „Slow Cooking“-Methode. Das heißt unsere Wirtshaus-Spezialitäten sind nicht nur mit Liebe, sondern zusätzlich mit viel Zeit gekocht. Und das schmeckt man.“
 

Wirtshaus am Dom
Paradeplatz 4
97070 Würzburg 

Aktuelle Infos findest du auf Facebook
 

www.wirtshaus-dom.deLogo Wirtshaus am Dom
presse@wirtshaus-dom.de